• Ein kurzer Artikel, der dir erklärt, was du über unseren Nether wissen musst.

    Jede dritte Woche steht dir unser Nether als zweite Farmwelt zur Ressourcenbeschaffung zur Verfügung. Dabei handelt es sich um eine Standard-Minecraft-Netherwelt, hier findest du alle Strukturen, die in Vanilla Minecraft im Nether generiert werden können.


    Der Nether ist, genauso wie die Farmwelt, quadratisch, hat eine Kantenlänge von 4096 Blöcken mit einem Mittelpunkt bei X=0; Z=0 und wird beim Farmwelt-Reset eingefügt, wenn er auf die Hardcore-Farmwelt folgt. Der Server stellt dabei sicher, dass jedes mal ein anderer Seed verwendet wird. Der Reset nimmt etwa 10 Sekunden in Anspruch, danach ist der Nether gleichzeitig mit der neuen Farmwelt sofort betretbar, allerdings verfügt der Nether über keinen Zufallsteleport. Um ein verlangsamtes Laden der Welt beim Erkunden zu Fuß oder per Elytren zu verhindern, sind auch hier alle Chunks bereits vor dem Reset vollständig generiert.


    Unseren Nether kannst du mit /nether betreten, falls der Nether gerade nicht aktiv ist, kannst du mit /nether nachsehen, wann der nächste Nether verfügbar sein wird. Netherportale funktionieren auf dem gesamten Server nicht, daher sind auch die damit in Verbindung stehenden Fortschritte ("Subraumtransport" und "Unheilvolle Allianz") serverweit deaktiviert. Beim Betreten des Nethers via /nether erhältst du auch die Fortschritte "Wir müssen noch tiefer" und "Nether", sofern du sie noch nicht hast. Der Spawn des Nethers wird beim Reset automatisch geschützt, um ihn sicher zu halten.


    Bei einem neuen Nether besteht nach dem Reset zwar die Möglichkeit, deine Home-Punkte aus dem letzten Nether zu verwenden, allerdings kann es passieren, dass diese an einem unsicheren Ort landen, wofür wir leider keine Haftung übernehmen können. Ebenso kann es passieren, dass du mit einem alten Home-Punkt auf der Decke des Nethers landest, dort ist das bauen allerdings deaktiviert.